Sie brauchen eine
Halteverbotszone?



jetzt bestellen

Straßenverkehrsbehörde Pforzheim

Straßenverkehrsbehörde Pforzheim bearbeitet die Anträge für Halteverbotszone

Die amtlich genehmigte Halteverbotszone in Pforzheim für private und gewerbliche Zwecke

Eine To-do-Liste für einen Umzug in oder nach Pforzheim wird in den meisten Fällen gleich aussehen. Da sind die Umzugshelfer ebenso aufgeführt wie der Lkw, die Kartons ebenso wie die Ummeldungen und die Abfertigung der alten Wohnung. Wenngleich die Zeit vor dem Umzug recht stressig ist, sollte man einen Punkt nicht aus den Augen verlieren – die Organisation einer Halteverbotszone. Denn es kann einen Umzug schon wahrlich aus dem Konzept bringen, wenn man lange vor der neuen Behausung durch die Straßen kurvt und keinen Stellplatz für den Umzugswagen findet.

Eine von der Straßenverkehrsbehörde Pforzheim genehmigte Parkverbotszone markiert hingegen einen für die anderen Verkehrsteilnehmer gesperrten Bereich, der für die persönlichen Belange genutzt werden darf. Im privaten Bereich ist es mit einem solchen Halteverbot auch möglich, sich etwa Heizöl anliefern zu lassen. Häufig werden die Möglichkeiten innerhalb einer amtlich gesperrten Zone von Unternehmen genutzt. Allerdings hat die Nutzung auch ihre Grenzen. So dienen die Halteverbotsschilder im Wesentlichen dem Be- und Entladen von Fahrzeugen, die hier vorübergehend abgestellt werden dürfen. Das kann etwa im Rahmen von Umzügen und Entrümpelungen geschehen, bei Veranstaltungen, Baustellen oder Geschäftsauflösungen.

Anfragen sind an die Straßenverkehrsbehörde Pforzheim, Amt für öffentliche Ordnung,  Dezernat IV zu richten

Die zuständige Stelle für Anfragen rund um das Halteverbot ist die Straßenverkehrsbehörde Pforzheim, Amt für öffentliche Ordnung,  Dezernat IV . Hier kann für den ordnungsgemäßen Parkraum ein Halteverbot beantragen. Handelt es sich bei der betreffenden Fläche bereits um ein Halteverbot, so ist eine Ausnahmegenehmigung erforderlich.

Der Antrag kann formlos gestellt werden, allerdings sollte man darauf achten, alle relevanten Informationen zu übermitteln. Das sind der Vor- und Zuname des Antragstellers, seine momentane und die zukünftige Adresse, eine Telefonnummer, das Datum sowie der Zeitraum für die gesperrte Zone sowie der betreffende Bereich. Darüber hinaus ist natürlich auch die erforderliche Länge der Sperrzone von Bedeutung. Geht die Nutzung über einen bloßen Umzug hinaus, so ist dies natürlich auf dem Antrag zu vermerken. 

Mit der Ausnahmegenehmigung ist man berechtigt, das Parkverbot durch amtliche Verkehrsschilder auszuweisen. Diese müssen vier Tage vor dem Umzugstermin aufgestellt werden.

Halteverbot123.de – Wenn es mit dem Parkverbot schnell gehen muss

Wer einen komfortableren Weg sucht, um den Umzug bequem über die Bühne zu bekommen, der kann auf Halteverbot123.de setzen. Die Agentur übernimmt den Kontakt zur Straßenverkehrsbehörde in Pforzheim und erwirkt die Ausnahmegenehmigung. Auch um die Beschilderung und das Entfernen der Verkehrsschilder muss sich der Kunde nicht kümmern. Zudem bietet Halteverbot123.de eine verbindliche und kostenlose Angabe über die anfallende Gebühr.


Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns einfach und unverbindlich an.
 

Tel: 030-62735160

Hier finden Sie die Adresse des Amtes für öffentliche Ordnung,  Dezernat IV in Pforzheim für die Einrichtung Ihrer Halteverbotszone

Amt für öffentliche Ordnung,  Dezernat IV
 

Anschrift:

Altes Rathaus
Östliche Karl-Friedrich-Str. 2
75175 Pforzheim

Telefon: 07231 39-1837
Fax: 07231 39-1305

Öffnungszeiten

Montag:   08.00-12.00 Uhr
Dienstag: 08.00-12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00-12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr
Freitag:    08.00-12.00 Uhr

zur Website