Was brauchen Sie? Schildern Sie Ihr Vorhaben, wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses Angebot!

Verkehrssicherungen für Berliner Strassenfeste und Weihnachtsmärkte

Straßenfeste und Weihnachtsmärkte in Berlin nicht ohne Verkehrssicherung


Straßenfeste und Weihnachtsmärkte in Berlin

Das Leben in der Hauptstadt findet auf der Straße statt. Nicht verwunderlich also, dass es so viele Straßenfeste und Weihnachtsmärkte in Berlin gibt. Sommer wie Winter zieht es die Menschen ins Freie, um gemeinsam zu feiern, zu essen oder zu musizieren.

Je nach Wetterlage und Jahreszeit finden sich Berliner und Besucher in gemütlichen Hütten, auf Plätzen und Straßen oder an Strandbars am Ufer der Spree zusammen. Manches Volksfest ist quer über die ganze Stadt verteilt, andere Events sind wiederum nachbarschaftlich organisiert. Eins haben sie aber alle gemeinsam:

Auf jeder Berliner Veranstaltung kommen Menschen aller Couleur zusammen, um gemeinsam Spaß zu haben.

Kultur pur erleben für Jedermann

Straßenfeste und Weihnachtsmärkte in Berlin gibt es viele, doch ein Higlight des Jahres ist der Berliner Faschingszug. Mit dem Ruf „Berlin Heijo“ kommt im Februar mitten in der Hauptstadt Karnevalsstimmung auf. Auf einer rund vier Kilometer Strecke sorgen circa 50 Gruppen mit insgesamt fast 1.000 Teilnehmern für ein großes Volksfest.

Nur wenige Monate später folgt die nächste große Kultur-Veranstaltung: der Karneval der Kulturen im Mai. Seit 1996 wird er jedes Jahr am Pfingstwochenende in Berlin-Kreuzberg gefeiert. Bunte Kostüme, fantasievolle Masken und geschmückte Handkarren ziehen durch die Straßen.

Auf dem viertägigen Volksfest gibt es Kultur pur, kulinarische Köstlichkeiten und Kunsthandwerk aus aller Welt. Hier findet man alles – von frischen Kokosnüssen und Süßkartoffeln über ausgefallene Accessoires und Kleidung. An fast 400 Ständen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auf den vielen Bühnen erklingt zudem Musik aus verschiedenen Weltregionen.

Höhepunkt ist der Straßenumzug mit Teilnehmern aus rund 80 Nationen, die Berlins kulturelle Vielfalt mit rituellen Tänzen lautstark feiern. Rund eine Million Menschen besuchen den Karneval der Kulturen jedes Jahr und machen das Volksfest damit zu einem der größten Open-Air-Events in Berlin.

Weitere tolle Events in der Hauptstadt

Eine traditionsreiche Geschichte hat das Bergmannstraßenfest in Kreuzberg, das im Juni stattfindet. An drei Sommertagen im Jahr feiert der Kiez seit 1994 das friedliche Zusammenleben aller Generationen. Die Bergmannstraße verwandelt sich dabei einmal im Jahr in eine Jazz- und Musikmeile.

Auch die Kultur kommt hier nicht zu kurz. Mehr als 50 Bands sorgen auf verschiedenen Bühne für die musikalischen Highlights. Hinzu kommen Theateraufführungen und ein Gourmet-Zelt zum Schlemmen. Vormerken sollte man sich auch den Tag der Deutschen Einheit. Anfang Oktober finden alljährlich rund um das Brandenburger Tor Veranstaltungen statt. Geboten werden Livemusik, Biergärten und Veranstaltungen für die ganze Familie sowie zahlreiche Unterhaltungsaktionen und Fahrgeschäfte.

Im Winter locken weitere Straßenfeste und Weihnachtsmärkte in Berlin zahlreiche Besucher an, wie zum Beispiel der Wintertraum ums Alexa am Alexanderplatz, der weihnachtliches Flair mit atemberaubenden Erlebnisangeboten verbindet – spektakuläre Höhenfahrgeschäfte inklusive.

Eine optimale Verkehrsabsicherung schützt jede Veranstaltung

Straßenfeste und Weihnachtsmärkte in Berlin verlaufen jedoch nur reibungslos, wenn es eine optimale Verkehrsabsicherung gibt. Denn die Events finden in der Regel auf asphaltierten Wegen statt, auf dnen Tag für Tag Autos, Bussen und Co. unterwegs sind.

Das heißt: Bestimmte Straßen müssen für die Durchführung von solchen Events gesperrt werden, damit Zuschauern, Teilnehmern und Verkehrsteilnehmern keine Gefahren ausgesetzt werden. Dieser Aufwand gilt für jedes noch so kleine Volksfest oder nachbarschaftliche Veranstaltung, die auf der Straße ausgetragen wird.

Hier ist eine Verkehrsabsicherung mit einer umfassenden Beschilderung nach den Vorgaben der StVO erforderlich.

Sondergenehmigung für Straßenfeste und Weihnachtsmärkte in Berlin beantragen

Muss eine Straße für die Dauer der Veranstaltung gesperrt werden – egal ob halb- oder ganzseitig – benötigen Sie dafür eine Sondergenehmigung der Stadt. Nur dann dürfen Sie einen bestimmten Bereich einer öffentlichen Verkehrsfläche sperren.

Ihren Antrag reichen Sie bei der zuständigen Behörde ein. Er sollte folgende Daten erhalten: Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Grund, Art, Ort und Dauer der Sperrung, benötigte Beschilderung und Markierung, Vorschlag für eine Umleitungsstrecke. Als Antragssteller übernehmen Sie die Verantwortung für die erforderlichen Verkehrsmaßnahmen der Absperrung.

Sie müsen auf die ordnungsgemäße Aufstellung der Verkehrszeichen und deren Beleuchtung nach den Vorgaben der StVO achten. Hier sollte genau nach Vorschrift vorgegangen werden. Eventuelle Unachtsamkeiten oder Fehler können unter Umständen zu Bußgeldern oder Schadenersatzforderungen führen.

Gut zu wissen: Ihren Antrag für eine individuelle Straßensperrung sollten Sie frühzeitig bei der zuständigen Stelle einreichen. Der Grund ist schnell erklärt: Bei der Antragsbearbeitung ist es oft notwendig, einen Ortstermin zu machen oder eine Anhörung der Polizei vorzunehmen, was die Bearbeitung in die Länge zieht.

Halteverbot123.de: Experten mit der Absperrung beauftragen

Wenn Ihnen die Verkehrsabsicherung zu viel Zeit- und Arbeitsaufwand ist, kontaktieren Sie das Experten-Team von Halteverbot123.de. Wir bieten Ihnen einen professionellen und zuverlässigen Service für Ihr Volksfest an.

Wir organisieren Ihre individuelle Straßensperrung und übernehmen alle anfallenden Aufgaben – von der Beantragung über den Aufbau der Beschilderung bis hin zum fristgerechten Wiederabbau der Verkehrszeichen.

Hierzu noch Fragen? Rufen Sie uns einfach an. Gern unterbreiten wir Ihnen ein passendes Angebot.